Neues im Rad-Blätterwald: Cycle – Das Bike & Style Magazin

cycle

Frisch aus der Druckerpresse kommt die erste Ausgabe von “Cycle – Das Bike & Style Magazin”. Am 20. November feiert die neue Zeitschrift, die in der ersten Ausgabe auf über 115 Seiten kommt und laut kress für 6,80 Euro (wahrscheinlich nur) am Bahnhofskiosk eurer Wahl kostet, ihre Premiere in Berlin. Nach Ausgabe 1 geht es mit dem Magazin in vierteljährlicher Erscheinungsweise weiter.

Bei “Cycle”, das in Berlin produziert wird, geht es vor allem um das urbane Fahrrad, was auch aus dem Wunsch heraus gekauft wird, etwas schönes (und nicht nur nützliches) zu haben. Finde ich absolut in Ordnung so und unterstütze ich voll und ganz. Ich mag Fahrräder für was sie sind (Fortbewegungsmittel), aber ich liebe sie für wie sie aussehen und welchen Spaß sie machen (Stil und Unterhaltung).

Hoffen wir, dass sich das Magazin wird halten können. Ich drücke die Daumen und werde zum Zeitschriftenhandel eilen, sobald ich weiß, wann das Heft dort (in Dortmund, um genau zu sein ;)) erscheint. 6,80 Euro kann man ruhig vier Mal im Jahr ausgeben. Gerade in Zeiten von kostenlosen Blogs und der Bombadierung mit Fahrrad-Super-Slow-Motion-ich-fahre-mit-nur-einem-Gang-bis-zum-Mond-Werbevideos (wovon ja, zugegebenermaßen, viele sehr gut gemacht sind) ist es doch mal schön, tatsächlich echtes Geld für guten Journalismus von Leuten, die das gelernt haben, auszugeben.

Ihr wollt wissen, wann und wo ihr die erste Ausgabe von “Cycle – Das Bike & Style Magazin” bekommt? Dann werdet Fan ihrer Facebook-Seite, da bekommt ihr es sicherlich mit. Erste Fachhändler-Verkaufsstellen findet ihr hier. Und wenn ihr aus Berlin seid oder gerade in der Ecke, schaut zur Premiere des Magazins am 20. November im Stilrad Showroom am Walter-Benjamin-Platz in Charlottenburg vorbei.

Autor: John-Sebastian Komander/ Finde ihn bei Google+

No Comments

Add a Comment