Herne – Hamburg mit dem Rad. Nur so, weil man es kann.

Bild3

Das ist Sam von Goodtimesroll. Sam ist 19. Das soll jetzt keine Entschuldigung sein, sondern eine Erklärung, wie man auf die Idee kommt, mit dem Rad von Herne nach Hamburg zu fahren. Im April, bei Mistwetter und mit einer Hängematte als einziger Möglichkeit, sich für die “Nacht” hinzulegen.

Bild7

Das wird vielleicht nicht jeder 19-jährige machen, aber schon die, die wie Sam den Winter über massig Kilometer auf ihren Rädern abgespult haben und jetzt schauen wollen, was dabei so rumgekommen ist und ob die Beine 350 Kilometer mehr oder weniger am Stück durchhalten.

Bild5

In Sam’s Fall kann man das bejahen, wie sein Bericht zeigt, auch wenn es sich nach einer echten Tortur anhört, der ich persönlich aus dem Weg gehen würde. Aber ich bin auch nicht mehr 19, sondern 29. Na gut, 30. Okay, 32.

Trotzdem, oder gerade weil ich selbst wohl nicht auf die Idee kommen würde, ist Sam’s “Reisebericht” eine nette Lektüre. Ihr findet den Artikel auf Goodtimesroll.

Autor: John-Sebastian Komander/ Finde ihn bei Google+

Add a Comment